Mittwoch, 24. November 2010

Zitronen-Mandel-Kekse







Weihnachtszeit ist Backenszeit!!!!

Für ca. 70 Stück:

180g Margarine
300g Mehl
100g fein gemahlene weiße Mandeln
1EL Soja-Reis-Drink
Saft einer halben Zitrone
100g Zucker
1/4TL Bourbon-Vanille

Zutaten mit der Gabel solange bearbeiten, bis sich ein gleichmäßiger Teig ergibt. Den Teig für mindestens eine Stunde kalt stellen.
Plätzchen ausstechen und bei 170° Umluft ca. 8 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Wow! Die sehen wirklich toll aus O.O Sag mal, wie bekommst Du diese feinen Verzierungen so ordentlich hin?

    Liebe Grüße
    Miss Munster

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe eine kleine Spritztüte verwendet und viel Geduld gehabt :-)
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht echt wunderschön aus. Ich fände den Namen "Märchenkekse" irgendwie sehr passend.
    Soviel Geduld hätte ich auch gern..:)

    AntwortenLöschen
  4. soll die margarine zimmertemperatur haben oder frisch aus dem kühlschrank sein? danke!

    AntwortenLöschen
  5. ... und bitte nicht essen, nur anschauen,
    geht dir dass auch so, mit einer Selbstverständlichkeit essen alle immer zuerst die Taumkeckse.
    Deine könnte man nun wirklich auch gut als Baumschmuck einsetzen.
    Grüßle

    AntwortenLöschen
  6. Die Temperatur der Margarine spielt keine Rolle, da der Teig nach dem Kneten ohnehin 1 Stunde gekühlt wird. Aber die Zutaten verbinden sich schneller, wenn man die Margarine auf Zimmertemperatur wählt.

    Und ja, mein Freund nascht dann zwischendrin mal gerne und schnappt sich ausgerechnet den Keks an dem ich Stunden saß :-(

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. ui, die sehen hübsch aus. *lach* genau so was in der Richtung wollt ich demnächst auch mal für meine Ausstecher machen.

    Dein blog ist einfach erste Sahne *kicher*

    wegen der Margarine:
    alle Zutaten sollten so ungefähr die selbe Temperatur haben. Sonst wird der Teig brandig.

    AntwortenLöschen
  8. Hey

    Was hast du den benutzt um die Kekse zu verzieren?! Zuckerschrift von Schwartau ist ja nicht vegan. Einfach Wasser + Puderzucker und ab in die Spritztüte?

    Grüße (:

    AntwortenLöschen
  9. Entschuldige, ich war verreist :-)
    Ja genau, ich habe Puderzucker mit Zitronensaft und für das Rosa etwas Himbeermarmelade gemischt und mit einem Spritzbeutel verziert.
    Ganz herzliche Weihnachtsgrüße

    AntwortenLöschen
  10. wow, diese kekse sind der hammer! habe damit grad die weihnachtsplätzchenzeit eröffnet. versuche bereits seit jahren, leckere vegane kekse zu backen, bis jetzt ist es aber noch nie so perfekt gelungen wie jetzt! danke, danke, danke ;)

    AntwortenLöschen
  11. Endlich habe ich sie gefunden, Plätzchen zum Ausstechen, die die Kinder dann auch gerne essen. Jedes Jahr versuchte ich ein anderes Rezept und jedes Jahr durfte ich die fertigen Plätzchen alleine essen. Bei diesen von deinem Rezept muss ich aufpassen, denn meine Kleine stibitzt bei jedem Gang in die Küche ein Plätzchen. Samstag gebacken und nur noch wenige übrig (2 Tage). Super Rezept, ich werde kein anderes mehr für diesen Zweck ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  12. Mein absolutes Lieblingsweihnachtsrezept nach den Vanillekipferln :D danke für dieses tolle Rezept! Da ich gerade Bio Mandarinen zuhause hatte, hab ich etwas Schale in den Teig gegeben.
    Die Kekse sind so schön mürbe und zergehen im Mund förmlich :)

    AntwortenLöschen
  13. Jaaaaaa...... und die Verzierung.... ;) darin wird dich wohl so schnell keiner schlagen ;) das sind ja kleine Kunstwerke!

    AntwortenLöschen
  14. So wunderschön wie Deine sind meine natürlich nicht geworden, aber suuuuperlecker!! Ich hab heute meine ersten veganen Kekse gabacken und finde sie herrlich! Danke!!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Küchenfee,

    ich bin zwar erst vor ein paar Wochen auf deinen Blog gestoßen und seit dem stehe ich nur noch am Herd und backe deine tollen Rezepte nach - auch mein Mann ist ganz begeistert (wir sind beide Veganer, immer wieder auf der Suche nach neuen tollen Idden). Heute habe ich dieses Rezeot ausprobiert und habe den Zucker und die Mandeln durch gebrannte Mandeln, welche ich im Mixer zermahlen habe, ersetzt und es schmeckt wunderbar!

    Liebe Sonntagsgrüße, Belinda

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Küchenfee
    Ich möchte diese Kekse auch sehr gerne ausprobieren, wollte dich aber noch fragen wie dick der Teig ausgerollt sein sollte? :)
    Liebe Grüsse, Julia

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Julia,

    den Teig würde ich je nach Ausstechergröße ca. 4mm dick ausrollen.

    Ganz herzliche Grüße und viel Spaß in der Weihnachtsbäckerei!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Küchenfee,
    vielen Dank für deine Antwort! Freue mich schon aufs Backen :)
    Liebe Grüsse & eine schöne Weihnachtszeit, Julia

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram