Freitag, 16. Februar 2018

10 vegane Einsteigerrezepte

Ich freue mich so sehr, dass immer mehr von euch Begeisterung für's Leben teilen und vegan essen und leben möchten. Da ich so viel liebe Mails von euch bekomme, was man denn unter der Woche am einfachsten kochen kann, wie man auf vegan umstellen kann und was ich so in meiner Vorratskammer habe, möchte ich euch heute die besten veganen Einsteigerrezepte vorstellen. Inklusive wie ihr kostspielige Zutaten ersetzen könnt und was ihr aus den eingekauften Zutaten noch super zubereiten könnt.

Über euer Feedback freue ich mich immer sehr, für weitere Fragen oder Themen, die euch über diesen Post hinaus interessieren, hinterlasst mir gerne einen Kommentar.
Und los gehts, das sind die besten 10 um mal ganz entspannt ins vegane Leben zu starten:
10. Herzhaft für besondere Anlässe: LINSEN-WELLINGTONS 
Es wird noch alltagstauglicher, aber die Wellingtons dürfen in der Liste nicht fehlen, weil es immer mal einen Tag geben wird, wo man sich nach einem herzhaften Essen sehnt, jemanden verwöhnen möchte, kalten Wintertagen trotzt oder den Papa von vegan überzeugen möchte. Die Wellingtons sind die richtige Wahl 💚. Die Masse lässt sich übrigens auch super als Patties ausbacken und als Burger oder Bratlinge zum Salat essen.
9. ORIENTALISCHER QUINOASALAT: Das Dressing macht den Unterschied!
Denn mit einem richtig leckeren und cremigen Dressing könnte ich wahrscheinlich wirklich die uns Veganern zugesagten Steine verzehren ;-). Also beim nächsten Mal über den Salat das Hammer-Dressing und eine Handvoll Nüsse, ein paar Hirsetaler oder Tempeh dazu und schon schwebst du im Himmel. Den Quinoa kannst du genauso gut durch Hirse oder Couscous ersetzen und wer keine Erdnüsse mag (soll's ja geben, so Menschen...), kann das Nussmus beliebig durch anderes ersetzen - ich bin ja ein großer Fan von Mandelmus 😋.
8. Frühstücken wie die Könige: VEGANE PANCAKES
Es geht wirklich nichts über einen ruhigen Sonntag morgen mit einem Berg von Pancakes 😍. Das Rezept habe ich extra ohne raffinierten Zucker und mit Vollkornmehl entwickelt - und trotzdem (oder gerade deshalb 😉) meeega lecker! Einfach mal ausprobieren und einen dicken Kuss vom Schatz absahnen. Vollkornmehl lässt sich für viele Rezepte übrigens wie helles Auszugsmehl verwenden, einfach ein bisschen mehr Flüssigkeit und Öl zugeben und der Kuchen steht wie eine eins.
7. Healthy Junk Food: HIRSETALER
Die Renner-Taler schlechthin. Zum Salat, einfach so, zum Dippen und Naschen. Ich schwöre die haben bei uns noch nie bis zur nächsten Mahlzeit überlebt, auch wenn ich für eine ganze Kompanie koche... Also ein super Vorratsessen, denn sie halten sich 3 Tage im Kühlschrank frisch oder du kannst sie sogar fertig gebraten einfrieren. Ganz Öl-frei werden die Taler, wenn du sie einfach im Ofen bäckst, aber ich finde so ein bisschen knusprig einfach guttut 💫
6. Proteine satt mit meinen EIWEIß-PFANNKUCHEN
Diese Pfannkuchen bestehen zu einem großen Teil aus Mehl aus Hülsenfrüchten. Damit liefern sie hochwertiges Eiweiß und komplexe Kohlenhydrate zugleich. Mit einer saftigen Füllung genau das Richtige für jede Jahreszeit, denn an Gemüse schnippelst du einfach in die Füllung, was dein Kühlschrank hergibt. Wenn du das Mehl nicht zuhause hast, kannst du auch Dinkelmehl verwenden. Super easy und wirklich schnell - in 20 Minuten steht das Essen auf dem Tisch! Noch mehr über pflanzliche Proteine kannst du mit diesem Link erfahren.
5. Soulfood PIZZA 🍕! Pizza und vegan passt nicht zusammen - ach hör mir doch auf. 
Pizzateig lässt sich mit meinem Rezept super einfach selber machen, und mein Tipp: lass den Teig über Nacht im Kühlschrank gehen. So kannst du ihn ganz entspannt am Vorabend vorbereiten und er wird auch noch mega saftig! Der beste Pizzateig überhaupt und wie bei deinem Lieblingsitaliener. Als Belag liebe ich die Kombination aus Gebratenem Gemüse, Pesto und Nussmus. Wem der geriebene Parmesan wichtig ist, kann ich diesen sehr empfehlen! (kein Affiliate!)
4. Süß: Ihr kennt mich, wenn es um Süßes geht, kann ich mich nicht entscheiden. 
Für die Liebhaber der schnellen Küche empfehle ich meine VEGANE AMERIKANER. Alle die einfach klassisch die Kuchengabel schwingen möchten, kann man mit dem MARMORKUCHEN begeistern. Und wer gerade mal auf raffinierten Zucker verzichtet und einen Snack für Zwischendurch sucht, für den sind die ROHFFAELLOS hmmmmmm...
3. Der gute alte KARTOFFELSALAT - cremig und für jede Party gewappnet! 
Wenn es an Kartoffelsalat geht, mache ich keine Kompromisse. Aber ich finde so einen "nur Kartoffeln"-Kartoffelsalat einfach zu langweilig. Deshalb habe ich ihn mit Gemüse aufgehübscht. Die Kartoffeln (festkochend) koche ich dafür am Vorabend vor und hab am nächsten Tag fix was leckeres am Start. Am besten bewahrst du Kartoffelsalat immer gut im Kühlschrank auf.
2. Keine Zeit und todmüde? ONE POT PASTA ist schneller fertig, als du den Pizzaservice anrufen kannst. 
Pasta mit Gemüsebrühe und Gemüse in den Topf schmeißen, Wecker stellen (müde schläft gerne) und ehe du es dir auf der Couch bequem gemacht hast, heißt es schon wieder "Essen!". An Gemüse kannst du für diese Pasta wirklich alles verwenden und ich gebe zum Schluss gerne noch etwas Nussmus mit in die Soße, dann wird sie super cremig ⭐️.
1. Der glückliche Gewinner heißt: PASTA BOLOGNESE vegan! 
Wie könnte es anders sein 💁🏻‍♀️. Ich brauche meinen Freund gar nicht fragen, was er sich wünscht, es heiße immer Bolo. Der Link führt dich zur Lupinenbolognese, die ich groß für mich entdeckt habe. Lupinenschrot hat einen unglaublichen Eiweißgehalt von 43% und schmeckt einfach super kernig und lecker in Pasta-Soßen. Natürlich kannst du die Lupine gut durch Linsen ersetzen (rote oder gelbe haben eine kurze Garzeit), oder den Klassiker als Tofu-Bolo zubereiten.

So, ich hoffe meine Einsteigerrezepte machen euch glücklich und würde mich freuen zu hören, welches Rezept du zuerst ausprobierst. Bei Fragen rund um vegane Produkte, Einsteigertipps und ersten Versuchen hinterlasse mir gerne einen Kommentar.
Alles liebe und genießt euer Wochenende! 😘

Kommentare:

  1. Die Rezepte sind für einen Newcomer wie mich wirklich perfekt! Das, meine Motivation drei Mal in der Woche Sport zu machen und die veganen Vitamin B12 Kapseln werden mich zu einem gesünderen Menschen machen!
    Danke fürs Teilen der Rezepte :)

    Liebe Grüße,
    Marion

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Marion,

    oh das freut mich so sehr! Dann wünsche ich dir ganz viel Erfolg und Freude mit deinem neuen, gesünderen "ich" ❤️
    Stina

    AntwortenLöschen
  3. Die Umstellung auf eine vegane Ernährung zum ersten Mal kann sowohl beängstigend als auch aufregend zugleich sein. Der Anfänger vegan hat oft viele Fragen oder Unsicherheiten über diesen Lebensstil, für den sie Antworten suchen. Im Folgenden finden Sie eine Liste von 10 hilfreichen Tipps für diejenigen, die neu in der veganen Ernährung sind und sich darauf konzentrieren, wie man eine vegane Ernährung reibungslos startet und wie sichergestellt wird, dass der Übergang zur veganen Ernährung so einfach und stressfrei wie möglich ist. Ich finde https://bestefriteusetest.de/princess diese sehr gute Website für das beste Geschirr, Sie können diese Website besuchen.

    AntwortenLöschen

Newsletter

Instagram